Alles rund ums Thema Ernährung für Krebspatienten

Sind Sie ausreichend versorgt? Machen Sie den Ernährungscheck!

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle in der Therapie von Krebs. Daher empfiehlt die Fachgesellschaft für Ernährungsmedizin: Bei jedem onkologischen Patienten sollte mind. alle 4-6 Wochen ein Screening auf Mangelernährung anhand des hier angeführten Tests durchgeführt werden. Warum? Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle in der Krebstherapie, denn häufig kommt es zu einen ungewollten Gewichtsverlust. Ein guter Ernährungszustand ist aber wichtig, damit die Belastungen der Krebstherapie besser verkraftet werden und die Lebensqualität verbessert wird. Je schneller eine Mangelernährung erkannt und therapiert wird, um so besser! Machen Sie jetzt den Test und besprechen Sie das Ergebnis mit Ihrem Arzt.

1. Frage zum aktuellen Körpergewicht

Bitte geben Sie für die Bestimmung des BMI Ihre Größe und das aktuelle Gewicht ein.

Was ist der BMI?

Der BMI ist die Abkürzung für den Body-Mass-Index, auch Körper-Masse-Index genannt und ist eine Maßzahl für die Bewertung der Körpermasse des Menschen. Er ist ein Richtwert und wird in der Praxis oft zur Beurteilung herangezogen, ob ein Mensch Unter-, Über- oder Normalgewicht hat. Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht (in kg) und der Körpergröße (in m).

Die Formel lautet:

BMI (kg/m2) =
Körpergewicht (kg) Körpergröße (m)2

Ergebnis

Ihr BMI liegt bei: 0

Der BMI wird nach der WHO (2008) folgendermaßen unterteilt:

Mehr Informationen

Bei der Interpretation des BMI spielt das Geschlecht eine wichtige Rolle. Männer haben in der Regel einen höheren Anteil von Muskelmasse an der Gesamtkörpermasse als Frauen. Deshalb liegen die Unter- und Obergrenzen der BMI-Werte bei Männern etwas höher als bei Frauen. So liegt das Normalgewicht bei Männern laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) im Intervall von 20 bis 25kg/m², während es sich bei Frauen im Intervall von 19 bis 24kg/m² befindet.

Der BMI hat als einziger Parameter zur Beurteilung des Ernährungszustandes nur eine eingeschränkte Aussagekraft. Er muss immer im Zusammenhang mit der Gewichtsentwicklung bzw. einem ungewollten Gewichtsverlust gesehen werden. Deshalb sind zur Beurteilung des Ernährungszustandes beide Parameter von großer Bedeutung.

Bei Kindern werden zur Beurteilung der Gewichtsentwicklung weniger die BMI-Werte als vielmehr die so genannten Perzentilkurven herangezogen, in denen das Gewicht oder die Größe im Verhältnis zum Alter verglichen wird mit Durchschnittswerten von Kindern gleichen Alters.

2. Frage zur Entwicklung des Körpergewichts

Wie viel kg haben Sie etwa vor 3-6 Monaten gewogen?

Wichtig ist es in diesem Zusammenhang den Gewichtsverlauf der letzten Monate einzubeziehen. Allein am aktuellen Gewicht lässt sich noch nicht beurteilen, ob ein Risiko für eine Mangelernährung besteht.

Haben Sie oder Ihr Angehöriger in den letzten Monaten ungeplant Gewicht verloren? Dazu benötigen wir das Gewicht für 3-6 Monaten.

3. Frage zur Erkrankung und zur Nahrungsaufnahme

Sind Sie akut onkologisch erkrankt und ist eine stark eingeschränkte Nahrungszufuhr bzw. eine Nahrungskarenz von mehr als 5 Tagen wahrscheinlich?

Wurde Ihnen oder Ihrem Angehörigen zu einer Nahrungssonde geraten oder diskutiert?

Auswertung

Es besteht zurzeit ein geringes Risiko für das Vorliegen einer Mangelernährung. Da sich die Ernährungssituation bei einer onkologischen Erkrankung rasch ändern kann, sollte der Ernährungszustand regelmäßig überprüft werden. Bitte wiederholen Sie deshalb den Test in einigen Wochen (4-8 Wochen) noch einmal. Bei Fragen sprechen Sie mit dem behandelnden Arzt oder einer Ernährungsfachkraft.

Wir wünschen viel Kraft, Gesundheit und alles Gute!

Mehr Informationen zu den Fortimel Produkten finden Sie hier:

Fortimel - Unsere Produkte

Mehr Informationen zu den Sondennahrungen finden Sie hier:

www.nutrison-flocare.de

Es besteht zur Zeit ein mittleres Risiko für das Vorliegen einer Mangelernährung. Nun ist es wichtig die Ursachen der Ernährungsprobleme zu erfassen. Führen Sie ein 3 – 7 Tage Ernährungsprotokoll, d.h. schreiben Sie auf wie häufig und welche Mengen an Lebensmitteln Sie verzehren. Dabei sollen auch die Portionsgrößen erfasst werden. Bitte besprechen Sie dies mit dem behandelnden Arzt oder einer Ernährungsfachkraft. Es ist sinnvoll nach weiteren beeinflussbaren Symptomen und Störungen zu suchen, die sich negativ auf den Ernährungszustand auswirken und diese soweit wie möglich zu lindern oder beseitigen.
Eine frühzeitige Ernährungsunterstützung kann das Körpergewicht stabilisieren, damit die Belastungen der Krebstherapie besser verkraftet werden.
Studien zeigen, dass gezielte Ernährungsmaßnahmen sowohl die körperliche Leistungsfähigkeit und den Gesichtsverlauf als auch die Lebensqualität verbessern können.

Bei Fragen können Sie sich jederzeit gern an uns wenden.

Bitte drucken Sie den Brief an den Arzt aus und nehmen diesen bei Ihrem nächsten Besuch mit oder vereinbaren Sie direkt einen Termin mit dem behandelnden Arzt.

Brief herunterladen

Wir wünschen Ihnen bzw. Ihrem Angehörigen viel Kraft und alles Gute!

Mehr Informationen zu den Fortimel Produkten finden Sie hier: Fortimel - Unsere Produkte

Mehr Informationen zu den Sondennahrungen finden Sie hier: www.nutrison-flocare.de

Es besteht ein hohes Risiko für eine Mangelernährung.

Was ist zu tun?

Es ist wichtig Ihre Ernährung schnellst möglich zu optimieren und eine gezielte Ernährungstherapie zu beginnen.

Dies geschieht über die Wahl der richtigen energie- und eiweißreichen Nahrungsmittel, über eine Nahrungsanreicherung und als weiteren Schritt über die Anwendung einer medizinischen Trinknahrung. Bitte besprechen Sie das individuelle Vorgehen mit dem behandelnden Arzt oder der Ernährungsfachkraft. Gern senden wir Ihnen Muster von unserer Trinknahrung Fortimel zu. über die Anwendung einer medizinischen Trinknahrung oder aber auch über eine vorübergehende Ernährung über eine Sonde. Gern senden wir Ihnen Muster von unserer Trinknahrung Fortimel, oder Informationen zur Sondenernährung zu. Deren Einsatz sollte aber immer vorab mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

Ein erfahrenes Ernährungsteam „Die Mehrernährungsexperten“ sind ein Team aus Gesundheits- und Krankenpflegern und unterstützen Sie daheim mit einer umfassenden Ernährungstherapie.

Die nächsten Schritte:

Oder rufen Sie uns an:
Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 8:30 bis 17:00 Uhr unter folgender Telefonnummer
00800-68874242

Mehr Informationen zu den Fortimel Produkten finden Sie hier: Fortimel - Unsere Produkte

Mehr Informationen zu den Sondennahrungen finden Sie hier: www.nutrison-flocare.de

Wir wünschen viel Kraft, Gesundheit und alles Gute!

Haben Sie Fragen und Wünsche?

Senden Sie uns eine Nachricht.

Nachricht senden

MEX Kontaktformular

Meine Frage zu MEX Service

* Pflichtfelder

Archiv