Daher: Möglichst nach der Menopause nicht zunehmen!

So beeinflusst das Gewicht das postmenopausale Brustkrebsrisiko. Je mehr die Frauen nach der Menopause zunehmen, umso mehr steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie an Brustkrebs erkranken.

In einer Untersuchung wurde festgestellt, dass sich die Brustkrebshäufigkeit durch eine Ernährung mit wenig Fett, viel Vollkornprodukten und jeder Menge frischem Obst und Gemüse innerhalb von fünf Jahren deutlich reduzieren lässt.

Auch Sport spielt eine wichtige Rolle, dazu demnächst mehr!

Quelle: Aktiv gegen Krebs